Spenden
Klammeräffchen Dipositas

Das Projekt "Klammeräffchen Dipositas" soll für eine partizipative Situation zu Gunsten aller Kinder durchgeführt werden. Wer mal übergewichtige Kinder in der Kita beobachtet hat, der weiß, dass sie ungewollt und unwissend sich ganz anders verhalten als normal gewichtige Kinder- sie haben Ängste, fallen häufig durch weinen auf, wenn etwas nicht gelingt, haben recht wenig ausgeprägtes Körpergefühl z.B.balancieren. Werden nicht gut angenommen von Ihren Mitspielern, daher oft ausgegrenzt, wegeschupst. Atemmangel und Kurzatmigkeit erlaubt gradual keine Langzeitbewegung. Vertreiben sich die Zeit oft mit unkontrollierter Essensaufnahme.

Zuhause wird dann aus Unwissenheit das Kind doppelt versorgt mit überflüssigem, oft viel zu süßem, hochkalorischem Essen und Trinken. Eventuell vorhandene falsche Glaubensätze (Teller leer essen) verstärken diese Problematik. Hier entwickelt sich der zukünftige "Couchpotato", der oft sein Leben lang die gesundheitlichen wie psychischen Folgen mit sich rumschleppt.
Das Projekt zielt daher ab auf einen verhaltens-und verhältnispräventiven Ansatz. Die normalgewichtigen Kinder dürfen hier nicht als "gute" vorgezeigt werden, sondern es muss ein faires Miteinander gelernt werden ohne Stigmatisierung. Die Einschränkung gesundheitsfördernder altersgerechter Bewegungsformen aufgrund von Adipositas stellt eine Behinderung dar, mit möglichen Auswirkungen auf die physische und psychische Gesundheit bis ins hohe Alter. Äffchen Dipositas ist immer dabei.

Haben Sie Interesse an diesem Projekt teilzunehmen, bitte melden Sie sich bei uns.
Kontakt: Ernährungsberatorin Susanne Bischoff kontakt@essenmitbiss.de

© © Essen mit Biss für Gesundheit, Ökologie & Kultur e.V.